Physikdidaktik
Startseite Aktuelles Mitarbeiter Kolloquien Projekte Lehre Studium Publikationen Tagungen Materialien Kontakt / Impressum

Unilogo Uni Bremen Unilogo Fachbereich 1 

Unilogo

Projekte des IDN - Abt. Physikdidaktik

Zurück zur Übersicht der Projekte

TTI - Thermodynamik-Test

Thermodynamik Test Inventar

Zeitraum: 15.06.2003 - 14.07.2007
Leitung: Dr. Erik Einhaus
Finanzierung:
Kooperationspartner:
Mitarbeiter: Dr. Erik Einhaus , Prof. Dr. Horst Schecker

Ziel des Promotionsvorhabens ist die Entwicklung eines standardisierten Tests zur Thermodynamik für Schüler am Ende der Sekundarstufen I und II („Thermodynamic Concept Inventory“). Für die Entwicklung wird ein detailliertes Kompetenzmodell für den Bereich Thermodynamik erarbeitet. Mit Hilfe des Testsinventars soll eine Einordnung von Schülern auf bestimmte Kompetenzstufen des präskripitiven Kompetenzmodells möglich sein. Dies ermöglicht Vergleiche zwischen Lerngruppen, Schulen und Bundesländern. Der Test soll Lehrern auch die Möglichkeit geben, die Kompetenzentwicklung in ihrer Klasse bzw. ihrem Kurs zu ermitteln und den weiteren Unterricht darauf abzustimmen.

Das Vorhaben ordnet sich in die aktuelle Diskussion um nationale Bildungsstandards und Kerncurricula ein. Die Ausarbeitung und Überprüfung von fach- und themenbereichsbezogenen Kompetenzmodellen gehört zu den vorrangigen Aufgaben, denen sich fachdidaktische Forschung in der nächsten Zeit intensiv zuwenden muss. Entsprechende Erwartungen an die Fachdidaktik werden in Expertisen zu Bildungsstandards formuliert (s. z.B. Klieme et al.: Zur Entwicklung nationaler Bildungsstandards. Berlin 2003; S. 117).

Ausgangspunkt des Vorhabens ist die Erstellung eines Testinventars zur Thermodynamik. Schulbuchanalysen und Lehrplananalysen der Bundesländer sowie einiger internationaler Staaten dienen der Erschließung des implizit vorherrschenden Kerncurriculums zur Thermodynamik. Bezogen auf dieses Kerncurriculum werden Items aus der Literatur übernommen oder neu entwickelt. Die Items sollen durch Unterrichtsexperten (Lehrkräfte, Lehrplaner, Fachdidaktiker) in ganz Deutschland (Fragebögen) auf ihr Lehrplan- und Unterrichtsrelevanz, die Relevanz des erorderlichen Wissens unabhängig vom Lehrplan sowie ihren physikalischen und allgemeinen kognitiven Anforderungen hin bewertet werden.

Vor diesem Hintergrund können für die Teilbereiche der Thermodynamik Kompetenzen auf verschiedenen Kompetenzniveaus definiert werden (normative Setzungen). Die Aufgaben des Tests werden auf die postulierten Kompetenzen und Kompetenzniveaus abgestimmt. Skaliert wird der Test auf Basis einer Pilotstudie und einer überregionalen Haupterhebung. Die Ergebnisse dienen zur empirischen Überprüfung des bei der Konstruktion verwendeten Kompetenzmodells. Daran kann sich eine Überarbeitung des Tests anschließen. In theoretischer Hinsicht erwarten wir Beiträge zur Modellierung der Entwicklung fachbezogener Kompetenz.

Die foldende Grafik gibt einen Überblick über das Projekt:


Publikationen:


Bücher
Einhaus, E.: Schülerkompetenzen im Bereich Wärmelehre - Entwicklung eines Testinstruments zur Überprüfung und Weiterentwicklung eines normativen Modells fachbezogener Kompetenzen. In: Hrsg: H. Niedderer, H. Fischler & E. Sumfleth. Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 63, Berlin: Logos (2007)
Artikel in Tagungsbänden
Einhaus, E. & Schecker, H.: Item-Merkmale im Expertenrating. In: A. Pitton (Hrsg.): Lehren und Lernen mit Neuen Medien. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung der GDCP in Paderborn 2005., Münster: LIT-Verlag (2006), 111-113
Einhaus, E. & Schecker, H.: Thermodynamics concept inventory - Development of an standardized test for thermodynamics. In: Proceedings of the Fifth International ESERA Conference on Contributions of Research to Enhancing Students' Interest in Learning Science, Barcelona (2005)
Einhaus, E. & Schecker, H.: Thermodynamik Concept Inventory – Erstellung eines standardisierten Tests zur Thermodynamik. In: Pitton, A. (Hrsg.): Relevanz fachdidaktischer Forschungsergebnisse für die Lehrerbildung, Münster: Lit (2005), 277-279

Letzte Änderung: 20.9.2017 | Admin